Was ist Couperose?
Es handelt sich um eine Bindegewebsschwäche, die zur Folge hat, dass sich Blut in den feinen Gefäßen zurück staut und dies an der Hautoberfläche sichtbar wird. 
 
Wie kann man sich den Behandlungsablauf vorstellen?
Wir nutzen das IPL-System, eine der zurzeit modernsten Behandlungsmethoden, bei der das betroffene Hautareal mit kurzen, blitzartigen, hochenergetischen Lichtimpulsen bestrahlt wird. Zuvor wird ein transparentes Gel auf die Haut aufgetragen, damit die Lichtstrahlen die Haut besser durchdringen können und das Handstück besser auf der Hautoberfläche gleiten kann. Der Lichtstrahl wird von dem im Blut befindlichen Farbstoff Hämoglobin absorbiert und in Wärme umgewandelt, was zu einer punktgenauen Erwärmung des Gefäßes führt. Dies hat zur Folge, dass das Blut gerinnt und somit das Gefäß "verklebt". Das geronnene Blut, sowie die verklebten Gefäßüberreste werden vom körpereigenen Lymphsystem abgebaut und abtransportiert.
 
Ist die Behandlung schmerzhaft?
Die Behandlung wird in der Regel als nahezu schmerzlos empfunden. Während der Abgabe des Lichtimpulses wird ein leichtes Pieksen bzw. oftmals auch ein Wärmegefühl empfunden. Da Schmerzempfindung immer subjektiv ist und die Haut einiger Menschen empfindlicher reagiert, ist es möglich, dass es zu einer leichten Rötung der Haut während der Behandlung kommt. Allerdings klingt diese Rötung bereits nach wenigen Stunden wieder ab.
 
Wie lange dauert eine Behandlung?
Eine Behandlung dauert in der Regel maximal 15 Minuten.
 
Welche Ergebnisse kann man erwarten?
Durch die Behandlung der Couperose kann das Erscheinungsbild der Haut deutlich verbessert werden. Erste Ergebnisse sind bereits kurz nach der Behandlung sichtbar. Ein langfristiges und endgültiges Behandlungsergebnis ist jedoch erst nach etwa 6 bis 8 Wochen sichtbar.