Besenreiser behandeln/veröden

Das von uns genutzte IPL-System ist zurzeit eine der modernsten Behandlungsmethoden, bei der ein spezieller hochenergetischer Lichtimpuls das betroffene Hautareal bestrahlt. Vor der Behandlung wird ein transparentes Gel auf die Haut gegeben, damit das Handstück besser auf der Hautoberfläche gleitet und der Lichtstrahl die Haut besser durchdringen kann.

Das Licht wird von dem im Blut befindlichen Farbstoff Hämoglobin absorbiert und in Wärme umgewandelt. Es kommt so zu einer punktgenauen Erwärmung des Gefäßes auf knapp 65°C, wodurch das Blut gerinnt und somit das Gefäß "verklebt". Das geronnene Blut, sowie die verklebten Gefäßüberreste werden vom körpereigenen Lymphsystem abgebaut und abtransportiert.

In der Regel dauert die Behandlung mit maximal 15 Minuten nicht sehr lange und wird normalerweise als relativ schmerzlos empfunden. Um die Besenreiser vollständig zu beseitigen, sind meist zwei bis drei Behandlungen notwendig.